GROSSER ERFOLG AUF DER TEXPROCESS / TECHTEXTIL 2019

Mit insgesamt 1.818 Ausstellern aus 59 Ländern und insgesamt rund 47.000 Fachbesuchern aus 116 Ländern endete am 17.05. die größte Ausgabe der TECHTEXTIL und TEXPROCESS in Frankfurt. Vier Tage war das Frankfurter Messegelände damit erneut die international führende Plattform für Anwender technischer Textilien aus den verschiedensten Branchen sowie Hersteller von Bekleidung, Mode, Polstermöbeln und Lederprodukten.

Mit erneut großem Erfolg präsentierte sich VETRON | TYPICAL auf der TEXPROCESS. Neueste Näh- und Schweißlösungen, eine benutzerfreundliche Arbeitsplatzgestaltung, das v_sion Produktions-Management-System als All-In-One Industrie 4.0 Lösung, sowie erstmalig auch 3D-Näh- und Schweißroboter ließen die zahlreichen Besucher in der Halle 5.1 auf über 550 m² Fläche in eine Welt voller Innovation und deutscher Ingenieurskunst eintauchen.

Das neuentwickelte VETRON VIPER 3D-Roboter-System konnte nicht nur die Fachbesucher begeistern, sondern auch den begehrten TEXPROCESS INNOVATON AWARD im Bereich „New Technology“ einfahren. Die VIPER überzeugte die fachlich qualifizierte Jury durch den Einsatz einer ultraleichten Nähmaschine, die mit einem Gewicht von nur etwa 7kg und im Zusammenspiel mit einem 6-Achsen-Roboter eine hochflexible und kompakte Roboter-Zelle für 3D-Applikationen verschiedenster Art bildet. So wurde neben der prämierten Nähanlage auch eine Heißluft-Schweiß-Anlage für den Einsatz an Armaturenbrettern gezeigt. Mit der mittlerweile fünften Auszeichnung in Folge stärkte VETRON | TYPICAL seine Position als Innovationsführer der Branche weiter.

Passend zu den 3D-Roboter-Systemen präsentierte VETRON | TYPICAL erstmalig das neue Robotics-Portfolio und einen einzigartigen Materialgreifer. Der VETRON VARIOGRIP erkennt die Oberflächen von flexiblen Materialien wie etwa Stoff oder Leder und wechselt automatisch zwischen einem Vakuum- oder Nadel-System zum Greifen des Materials. Mit seinen beweglichen Trägerarmen kann der VARIOGRIP verschiedene Formen erkennen und greifen und wird dadurch zu einem wertvollen Baustein zum Weitertransport zwischen einzelnen Fertigungsprozessen innerhalb der Produktionskette.

Sehnlichst erwartet wurde auch die Einführung der VETRON 5656 AutoSeam als Serienprodukt. Die bereits 2015 als absolutes Highlight mit einem Innovation Award ausgezeichnete automatische Nähmaschine wurde in den letzten Jahren in enger Zusammenarbeit mit dem französischen Automobilzulieferer Faurecia zur Marktreife weiterentwickelt. Erstmalig können Formteile mit nicht kongruenten Konturen automatisch zusammengeführt werden. Der Einsatz einer optischen Kantenerkennung macht das Programmieren der Formteile hinfällig. Für VETRON | TYPICAL ist die Markteinführung der AutoSeam ein weiterer Schritt als Pionier im Bereich des mannlosen Nähens.

Der Bereich Automation wurde durch zwei Drehkopfanlagen abgerundet. Die VETRON 5214 macht durch den Einsatz automatischer Wechseltische eine überlappende Arbeitsweise möglich. Für großes Zuschauerinteresse sorgte der Einsatz der VETRON 5214 Drehkopfanlage in der „SMART TEXTILES MICRO FACTORY“ des Instituts für Textiltechnik der RWTH Aachen University, kurz ITA. Das ITA zeigte auf der TEXPROCESS 2019 erstmalig, wie gemeinsam mit verschiedenen Partnern ein smartes Textil vom Design zum fertigen Produkt gefertigt werden kann.

Auch 2019 kann die VETRON TYPICAL Europe GmbH die TEXPROCESS wieder als großen Erfolg verbuchen. Durch den kontinuierlichen Ausbau des Portfolios und den vielversprechenden Einstieg in den Bereich Robotics präsentierte man sich erneut als starker und verlässlicher Partner für Zukunft.

Immpressionen von der TEXPROCESS 2019


NEWS BEITRÄGE