TEXTILE NETWORK "03.09.19 – Kundenorientierte Lösungen stehen im Vordergrund"

September 9, 2019

Vetron Typical Europe GmbH

Von  Iris Schlomski

 

Innovation ist das bestimmende Thema von Vetron Typical Europe und dies wurde zum wiederholten Male mit dem Texprocess Innovation Award belohnt.

 

 

 

Die Auszeichnung für das neuentwickelte Vetron Viper 3D-Roboter-System ist bereits die sechste Prämierung des Kaiserslauterer Unternehmens, das seit der Erstauflage der alle zwei Jahre stattfindenden Texprocess, bislang bei jedem Auftritt mindestens einen Award erhalten konnte.

 

Innovation ist das bestimmende Thema

Innovation ist das bestimmende Thema im Firmengebäude der Vetron Typical Europe GmbH im Industriegebiet Nord in Kaiserslautern. Das 2009 gegründete Tochterunternehmen des chinesischen Nähmaschinen-Herstellers hat sich von Beginn an dem technologischen Fortschritt der Branche verschrieben.

Die vielen bisher erhaltenen Auszeichnungen stehen stellvertretend für eine Unternehmens- und Innovationsstrategie, der sich alle Mitarbeiter mit ganzer Kraft widmen. Unter Berücksichtigung der Aspekte der neuesten Technologie, des Wettbewerbs und der Kundenbedürfnisse entwickelt sich das Portfolio des Unternehmens kontinuierlich zukunftsorientiert weiter. Vor allem kundenorientierte Lösungen stehen im Vordergrund.

 

Automatisierung

Die fortschreitende Automatisierung ist aktuell das spannendste Thema der Branche und daran orientieren sich auch die Projekte aus dem Hause Vetron. Etwa mit der hauseigenen Marke „v_sion“, einem kompetenten Shop-Floor-Management-System, das die Produktion und die Betriebsdaten mit der Analyse und dem Prozess-Know-how der Ingenieure verbindet. Ganz im Sinne von Industrie 4.0 bietet das resultierende intelligent operierende Netzwerk große Vorteile für jegliche Textil- oder Leder-verarbeitenden Produktionsstätten.

Die jüngste Erweiterung der bestehenden Produkt-Palette um ein umfassendes Roboter-Portfolio ist die logische Konsequenz der ständigen Analyse des Marktes und der Anforderungen der Kunden. Den höchsten Stellenwert genießt dabei der Anspruch an die Wirtschaftlichkeit und an die einfache ergonomische Bedienstruktur der Produkte, der entscheidenden Schnittstelle zum Anwender und Servicetechniker.

 

Das Vetron Viper 3D-Roboter-System

Im Rahmen der Texprocess 2019, der Internationalen Leitmesse für die Verarbeitung von textilem und flexiblem Material, wurde die Vetron Typical Europe GmbH zum wiederholten Male mit dem begehrten Texprocess Innovation Award ausgezeichnet. Die Auszeichnung für das neuentwickelte Vetron Viper 3D-Roboter-System ist die mittlerweile sechste Prämierung des Kaiserslauterer Unternehmens, das seit der Erstauflage der alle zwei Jahre stattfindenden Texprocess, bei jedem Auftritt mindestens einen Award erhalten konnte. Das Vetron Viper 3D-Roboter-System überzeugt mit einer gegenüber herkömmlichen System hoch kompakten Roboter-Zelle, in dessen Zentrum eine ultra-leichte Nähmaschine arbeitet, die auf Grund ihres geringen Gewichts von nur wenigen Kilogramm von einem vergleichsweise kleinen Roboter bewegt werden kann. Diese universelle Roboter-Nähzelle, die ab 2020 verfügbar sein wird, hat vielfältige Einsatzmöglichkeiten, wie z. B. Ziernähte auf Armaturenbrettern.

 

Intelligente Produkte für fortschrittliche Kunde

Damit auch in Zukunft intelligente Produkte für fortschrittliche Kunden entstehen, setzt das Unternehmen auch in den kommenden Jahren voll auf Innovation. Die Kaiserslauterner sind stolz darauf, regelmäßig als Erster eine Hürde zu nehmen, auch wenn dadurch höhere Risiken eingegangen werden müssen.

 

Da hält man es frei abgeleitet von einem bekannten Sprichwort: „Das Unmögliche denken, um das Denkbare möglich zu machen.“ Passend dazu werden schon jetzt hinter den Türen der Vetron Typical Europe GmbH wieder an den nächsten Automatisierungslösungen getüftelt. Für die Branche bedeutet das: Fortsetzung folgt!

 

 

Das mit dem Texprocess Innovation Award prämierte Vetron Viper 3D-Roboter-System: eine hoch kompakte Roboter-Zelle, in dessen Zentrum eine ultra-leichte Nähmaschine arbeitet. © Vetron Typical Europe

 

 

 

 

 

 

 

 

Holger Labes (Bildmitte) bei der Preisverleihung für den Vetron Viper 3D. Durch das geringe Gewicht und die innovative Methode entsteht eine hochflexible, hochkompakte Roboterzelle für verschiedene Näh- und Schweißprozesse. Die Abmessungen der Roboterzelle ähneln einer CNC-Einheit und können problemlos transportiert und montiert werden. © Vetron Typical Europe

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

NEWS BEITRÄGE

April 11, 2019

January 10, 2019

Please reload

Kontakt

VETRON TYPICAL Europe GmbH

Clara-Immerwahr-Str. 6

67661 Kaiserslautern / Germany

          info@vetrontypical.com

Rufen Sie uns an

+49  6301 / 320 75 - 0

+49  6301 / 320 75 - 11

Hier finden Sie uns

GPS

49.477803

7.68425

Social Media

VETRON_Facebook.jpg
VETRON_youtube.jpg
VETRON Instagram.jpg

Zertifikat

9001_DE.jpg

Anmelden

Registrieren Sie sich, um den vollen Zugriff auf alle technischen Unterlagen von VETRON zu haben.

Impressum  | Datenschutzerklärung  |  AGB   |   Kontakt

© 2019 VETRON | TYPICAL